Webseiten
  • Homepage
  • Suchen
  • Was ist Neu
  • Sitemap
  • Login

  • Kategorien
     > Geschichte der Telek..
       >> Geschichte der Te..
        Geschichte der Tele..
       Zeittafel EDV 1953-1..
       Wählamtseinschaltung..
       Tonbandkundendienste..
       Geschichtenarchiv

    Suchen
  • zuletzt angesehen
  • Erfindung des Morse-..
  • Neue Apparate für Ha..
  • Testbetrieb Datex-L ..
  • Austausch d. PPM-Röh..
  • aonDigital TV wird "..
  • Einführung von 12 kH..
  • Gipfeltreffen Kenned..
  • Beginn des Fernsprec..
  • Förderprogramm ELER ..
  • Einschaltung Fernseh..
  • Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980
    Gmunden erhält ein vollautomat....  121 von 452vorhergenden Seitezur nächsten Seite

    Gmunden erhält ein vollautomatisches Wählamt

    Gmunden erhält ein vollautomatisches Wählamt System "Klosterneuburg" mit einem "Unteramt" in Altmünster.

    Beim Wählsystem Klosterneuburg wurden bereits Viereck- oder Heb-Dreh-Wähler eingesetzt, die Gesprächszähler für Einer-, Zehner- und Hunderterstelle waren Zifferblätter wie bei Wasseruhren, die Zählweise innerhalb der Gestellrahmen war, zum Unterschied von allen folgenden Wählsystemen, von unten nach oben. Außerdem gab es eine Gebührenteilung zwischen Anrufer und Gerufenem




    Jahr/ Datum  1931

    Gmunden erhält ein vollautomat....  121 von 452vorhergenden Seitezur nächsten Seite
    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980