Webseiten
  • Homepage
  • Suchen
  • Was ist Neu
  • Sitemap
  • Kalender Ausgabe
  • Login

  • Kategorien
     > Geschichte der Telek..
       >> Geschichte der Te..
        Geschichte der Tele..
       Zeittafel EDV 1953-1..
       Wählamtseinschaltung..
       Tonbandkundendienste..
       Geschichtenarchiv

    Suchen
  • zuletzt angesehen
  • Übersiedlung der Han..
  • Interurbane Telefonv..
  • Einschaltung Ortsamt..
  • Abschluss der Vollau..
  • FMIG-Novelle 81 in Ö..
  • 20.001. Fernschreiba..
  • 41.000 km Freileitun..
  • Einführung eines com..
  • Baubeginn neues EDV-..
  • Wieviel würde das he..
  • Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980
    Nach der Kapitulation Deutschlands  144 von 452vorhergenden Seitezur nächsten Seite

    Nach der Kapitulation Deutschlands
     Kapitulation Deutschlands

    Nach der Kapitulation Deutschlands im Mai wird der deutsche Fernsprechdienst auf Anordnung der Besatzungsmächte vollständig eingestellt.

    Nach und nach darf dieser in beschränktem Umfang mit Genehmigung der Besatzung wieder aufgenommen werden.

     Zunächst werden technische Einrichtungen durch Aufarbeiten der aus Trümmern geborgenen Amtsbauteile und durch Anpassung übernommener Wehrmachtsgeräte gewonnen.

    Vereinzelt muss wieder auf Handbetrieb zurückgegriffen werden, um überhaupt Anschlussmöglichkeiten für Teilnehmer zu schaffen.




    Jahr/ Datum  1945

    Nach der Kapitulation Deutschlands  144 von 452vorhergenden Seitezur nächsten Seite
    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980