Webseiten
  • Homepage
  • Suchen
  • Was ist Neu
  • Sitemap
  • Login

  • Kategorien
     > Geschichte der Telek..
       >> Geschichte der Te..
        Geschichte der Tele..
       Zeittafel EDV 1953-1..
       Wählamtseinschaltung..
       Tonbandkundendienste..
       Geschichtenarchiv

    Suchen
  • zuletzt angesehen
  • Neues A1 Shop in Vöc..
  • 75.000 aonTV Kunden ..
  • Maria Ellend als let..
  • 250.000. Fernsprecha..
  • Erste Indo-Europäisc..
  • Gesamtgebühren/Teleg..
  • Erste Stromtankstell..
  • Richtfunkverbindung ..
  • Einschaltung des Tel..
  • Öffentliche Münzfern..
  • Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980
    Das Wählsystem 50 wird in Deut....  175 von 452vorhergenden Seitezur nächsten Seite

    Das Wählsystem 50 wird in Deutschland eingeführt
    1. Gruppenwähler Gestell vom Wählsystem 50

    Beim System 50 blieben die grundsätzlichen Eigenschaften und auch der Aufbau der Gestelle im Amt erhalten. Die Schaltungstechnik wurde verbessert und viele im System 40 eingeführte Vereinfachungen wie zum Beispiel die Fernamtstrennung wurden wieder eingeführt.

    Das System 50 ist das letzte bei der Deutschen Bundespost eingesetzte Hebdrehwählersystems. Bei diesem System werden noch Drehwähler als Vorwähler eingesetzt.

    Im Ortsverkehr werden alle Schaltglieder direkt angesteuert.

     

    Im Ortsbereich werden außer bei der Impulswahl, Gleichstromdauerzeichen verwendet. Im Fernverkehr werden Impulszeichen eingesetzt. Impulszeichen lassen sich durch die Übertragungen im Fernverkehr leichter durchschalten.

     

    Das Bild zeigt einen Gestellrahmen aus dem System 50

    • Links: Hebdrehwähler mit Vielfach
    • Mitte: Relaissatz I. Gruppenwähler
    • Rechs: Sperrtasten und Prüfklinken

    Bildquelle: Archiv Bayern-Online.com




    Jahr/ Datum  1950

    Das Wählsystem 50 wird in Deut....  175 von 452vorhergenden Seitezur nächsten Seite
    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980