Webseiten
  • Homepage
  • Suchen
  • Was ist Neu
  • Sitemap
  • Login

  • Kategorien
     > Geschichte der Telek..
        >> Geschichte der Te..
        Geschichte der Tele..
        Zeittafel EDV 1953-1..
        Wählamtseinschaltung..
        Tonbandkundendienste..
        Geschichtenarchiv

    Suchen

    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980
    Selbsttätige Zeitansage - erst....  134 von 451vorhergenden Seitezur nächsten Seite

    Selbsttätige Zeitansage - erster Tonbandkundendienst Österreichs in Linz
    Selbsttätige Zeitansageeinrichtung in Linz

    Erster Tonbandkundendienst Österreichs in Linz, Rufnummer 05. Wurde nach dem Krieg sukzessive für ganz Österreich abfragbar gemacht.

    Foto aus der Fotomappe des Vorstandsbüros der Direktion Linz

    Selbsttätige Zeitansageeinrichtung in Linz

    Die in Linz aufgebaute Zeitansageeinrichtung, im Volksmund "Eiserne Jungfrau" genannt, hatte zwei Filmstreifen auf einer Trommel, auf denen mittels Lichtschrift der Text für 60 Minuten bzw. für 24 Stunden aufgebracht war. Diese Stunden- und Minutenwalze mit Lichtton (Zackenschrift wie beim Tonfilm) wurde durch zwei Fotozellen abgetastet. Den anrufenden Teilnehmern wurde die Zeit nach Stunde und Minute in Abständen von 4 Sekunden angesagt. Dann wurde ein Summersignal gegeben, das genau mit Ende der angesagten Minute abbrach.

    In Deutschland existierte bereits seit 1935 eine ähnlich arbeitende Zeitansage mit Schallplatten. 


    Zwei Hauptuhren in Linz

    Foto von "Nachrichtentechnik einst und jetzt":

    Zur Steuerung der Zeitansage dienten zwei einander kontrollierende Hauptuhren jeweils für Sommer- bzw. Winterzeit


    Jahr/ Datum  1941

    Selbsttätige Zeitansage - erst....  134 von 451vorhergenden Seitezur nächsten Seite
    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980