Webseiten
  • Homepage
  • Suchen
  • Was ist Neu
  • Sitemap
  • Login

  • Kategorien
     > Geschichte der Telek..
        >> Geschichte der Te..
        Geschichte der Tele..
        Zeittafel EDV 1953-1..
        Wählamtseinschaltung..
        Tonbandkundendienste..
        Geschichtenarchiv

    Suchen

    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980
    Gottlieb Dietls erste Versuche in Wien  80 von 451vorhergenden Seitezur nächsten Seite

    Gottlieb Dietls erste Versuche in Wien
    Ausschnitt Gestellrahmen mit Dietl Wählern

    Gottlieb Dietl (geb. 19. 10. 1862, Kezmarok, gest. 25. 5. 1946, Wien) in Käsmark in der Slowakei geboren, war ein Techniker und Erfinder. 

    • 1888 bis 1890 als Regierungsingenieur in Argentinien tätig.
    • 1892 Eintritt in den Postdienst  in Österreich, wechselte wenig später in das Handelsministerium und wurde Leiter des technischen Versuchswesens.
    • Dietls Spezialgebiet war die technische Perfektionierung von Telefoneinrichtungen. Im Zuge seiner Forschungen erfand Dietl ein automatisches System für Vermittlungsstellen, das einen nach ihm benannten Hebdrehwähler  beinhaltete.
    • 1903 einige Monate zu Studienzwecken bei  T. A. Edison in den USA
    • Durch Dietls Erfindung des Hebdrehwählers konnten die Verbindungen von Ortsnetzen automatisiert werden.
    • 1. 4.1905  erste Versuche in Wien für zunächst nur 200 Teilnehmer,
    • 1910 weiterer Großversuch in Graz mit 2.000 Einzel- und 1.200 Gesellschaftsanschlüssen.


    Bauschaltplan eines 2./3. Gruppenwähler mit Unterschrift von Dietl

    Anbei ein Dokument von Gottlieb Dietl unterzeichnet.

    Es handelt sich um einen Stromlaufplan von einem 2./3. Gruppenwähler, der im Wiener System eingesetzt wurde.

    Bildquelle: Archiv Dulosy


    Jahr/ Datum  1905 1. April
    Abkürzung  Dietl Wähler

    Gottlieb Dietls erste Versuche in Wien  80 von 451vorhergenden Seitezur nächsten Seite
    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980