Webseiten
  • Homepage
  • Suchen
  • Was ist Neu
  • Sitemap
  • Login

  • Kategorien
     > Geschichte der Telek..
        >> Geschichte der Te..
        Geschichte der Tele..
        Zeittafel EDV 1953-1..
        Wählamtseinschaltung..
        Tonbandkundendienste..
        Geschichtenarchiv

    Suchen

    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980
    Gewitterschäden und Ausfall W&....  286 von 451vorhergenden Seitezur nächsten Seite

    Gewitterschäden und Ausfall Wählsammeldienst Mühlviertel Ost
    Freileitungs-Entstörer bei der Arbeit an einer Fernleitungstrasse

    Infolge von schweren Gewitterschäden im Mühlviertel in den Monaten Mai-Juni 1965 fiel am 17. Mai u. a. der Wählsammeldienst  Mühlviertel Ost aus.

    Mittels des Wählsammeldienstes wurde dem Fernamt Freistadt die gezielte Anwahl der Dauerverbindungs-Teilnehmer in den Orten östlich von Freistadt, nach Dienstschluss der örtlichen Handvermittlungsstellen in den Postämtern, ermöglicht. Die Auswahl des zu rufenden Dauerverbindungsteilnehmers erfolgte durch Impulswahl zu einem im entsprechenden Ort montierten Steigwähler. Dieser veranlasste, nach Einstellung auf einen der auf dem Handvermittlungsschrank mittels Schnüren mit dem Wählsammeldienst verbundenen Teilnehmer, dessen Durchschaltung auf die zum Fernamt führende Gemeinschaftsleitung, sodass nur dieser eine Teilnehmer gerufen wurde.

    Foto aus Geschäftsbericht der ÖPTV:

    Freileitungs-Entstörer bei der Arbeit an einer Fernleitungstrasse 



    Jahr/ Datum  1965 17. Mai

    Gewitterschäden und Ausfall W&....  286 von 451vorhergenden Seitezur nächsten Seite
    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980