Webseiten
  • Homepage
  • Suchen
  • Was ist Neu
  • Sitemap
  • Login

  • Kategorien
     > Geschichte der Telek..
        >> Geschichte der Te..
        Geschichte der Tele..
        Zeittafel EDV 1953-1..
        Wählamtseinschaltung..
        Tonbandkundendienste..
        Geschichtenarchiv

    Suchen

    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980
    Entwicklung eines einheitlichen W&a....  158 von 450vorhergenden Seitezur nächsten Seite

    Entwicklung eines einheitlichen Wählsystems für Österreich (WS 48)
    Wahlsystems für Österreich (WS 48)

    Die Entwicklung des Wählsystems 48 startete im Jahre 1948. Es gibt dazu eine Systembeschreibung des damaligen Fernmeldetechnischen Zentralamtes vom 08. April 1948, wo die Grundlagen des späteren Wählsystems festgelegt wurden.

     

    Das WS 48 hatte Drehwähler als Vorwähler (1. und 2. Vorwähler) und Heb-Drehwähler als Gruppen- und Leitungswähler. 

     

     

    Das erste Amt dieses Typs wurde am 01. April 1950 in Eferding-Oberösterreich eingeschaltet.

     

    Dieses Wählsystem war dann bis zur Digitalisierung des Fernsprechnetzes 50 Jahre in Österreich im Einsatz.

    Ende 1999 wurden die letzten Ämter dieses Wählsystems auf das digitale System umgeschaltet.

     

    Das Bild zeigt das Wählsystem 48 (von links nach rechts: 1 Leitungswähler Gestell, 2 Vorwähler Gestelle mit Gebührenzählern in der Mitte)

     


    Wählsystems 48 mit Vorwähler und Gebührenanzeigertails Anzeigen

    Das Bild zeigt einen Auschnitt mit 1. Vorwählern und den Gebührenzählern

     


    Jahr/ Datum  1948

    Entwicklung eines einheitlichen W&a....  158 von 450vorhergenden Seitezur nächsten Seite
    Homepage > Geschichte der Telekommunikation unter besond.. > Geschichte der Telekommunikation bis 1980